• Die Zwei von der Talkstelle - Hintergrund
    Die Zwei von der Talkstelle - Tamara
    Die Zwei von der Talkstelle - Vera
    Die Zwei
    von der Talkstelle
    Gespräche aus der Buchbubble
    Gespräche über Selfpublishing
  • Die Zwei von der Talkstelle - Hintergrund
    Anna Mechler
    Anna Mechler
    Literaturagentin
    Anke Gasch
    Anke Gasch
    Chefredakteurin
    Elvira Zeißler
    Elvira Zeißler
    Fantasy-Autorin
    Sandra Thoms
    Sandra Thoms
    Verlegerin, Bedey Media
    Ronald Schild
    Ronald Schild
    Geschäftsführer, MVB GmbH
    Hans Peter Röntgen
    Hans-Peter Röntgen
    Lektor
    Illustre
    Gäste
    Unterhaltsame
    Gespräche

Unsere Shows

Gespräche aus der Selfpublisher- und Buchbubble

DZVDT 131 - Wenn 5 echte Polizisten einen Krimi schreiben: Klaus Stickelbroeck und die Krimi-Cops

DZVDT 131 - Wenn 5 echte Polizisten einen Krimi schreiben: Klaus Stickelbroeck und die Krimi-Cops

Podcast

Sie erleben Dinge, die glaubt ihnen kein Mensch! Sagt zumindest gelegentlich der Lektor der fünf Krimi-Cops, wenn er ihnen die ein oder andere wahre Begebenheit in ihren humorvollen Krimis wieder rausstreicht. Klaus Stickelbroeck und seine vier Kollegen sind echte Polizisten und führen nebenbei ein kleines Autoren-Rockstarleben! Klaus erzählt, wie es funktionieren kann, ohne vorherige Absprache zu fünft einen Krimi zu schreiben, wie es ist, im Tourbus zu Lesungen zu fahren, und warum am Ende nicht immer alle fünf Autoren wissen, wer der Mörder ist.

Zum Artikel
DZVDT 130 - Brauchen Autor:innen Pseudonyme? Diana Menschig und ihre vielen Persönlichkeiten

DZVDT 130 - Brauchen Autor:innen Pseudonyme? Diana Menschig und ihre vielen Persönlichkeiten

Podcast

Sie schreibt unter sechs verschiedenen Namen, einige weiblich, einige männlich, manche davon sind streng geheim: Autorin Diana Menschig berichtet, warum sie ihre Bücher mit unterschiedlichen Pseudonymen veröffentlicht, warum die einen offen, die anderen geschlossen sind und welche Vor- und Nachteile das bringt. Gemeinsam mit Vera und Tamara diskutiert sie über Marketing, Vorurteile, Ruhm und die Identifikation mit dem eigenen Namen.

Zum Artikel
DZVDT 129 - Dreidimensionale Hauptfiguren schreiben: Individuelle Merkmale und lebendige Charaktere

DZVDT 129 - Dreidimensionale Hauptfiguren schreiben: Individuelle Merkmale und lebendige Charaktere

Podcast

Die meisten Geschichten stehen und fallen mit ihren Hauptfiguren. Sind die lebendig und vielschichtig, ziehen sie die Lesenden in ihren Bann. Fehlt es ihnen an Tiefe, macht das auc

Zum Artikel
DZVDT 128 - Konflikte und Erzählperspektive erläutert von Stephan Waldscheidt

DZVDT 128 - Konflikte und Erzählperspektive erläutert von Stephan Waldscheidt

Podcast

Die elementaren Faktoren einer guten Geschichte sind genügend Konflikte und eine passende Erzählperspektive. Schriftsteller und Autoren-Coach Stephan Waldscheidt erläutert, worauf es bei diesen Dingen ankommt. Im Gespräch mit Vera beleuchtet er, wie man beim Schreiben über den eigenen Schatten springen muss und entgegen der eigenen Natur, die Konflikte suchen muss. Die beiden erörtern, wie sich eine personale Erzählperspektive von der auktorialen unterscheidet und was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind.

Zum Artikel
DZVDT 127 - Durchhalten beim Schreiben! Vom Debütroman bis zum Leben als Autor:in

DZVDT 127 - Durchhalten beim Schreiben! Vom Debütroman bis zum Leben als Autor:in

Podcast

Egal, ob man zum ersten Mal aufs Wörtchen ENDE hinarbeitet oder bei Buch Nummer zehn noch nicht den Erfolg hat, den man sich wünschen würde: Durchhalten ist nicht immer leicht! Vera und Tamara teilen Erfahrungen und Tipps, sprechen über Anfänge und Zukunftswünsche, über Ikigai und Elefanten auf dem Grill. Eine Folge, die motivieren und inspirieren möchte.

Zum Artikel
DZVDT 126 - Plotten leicht gemacht! So strukturieren Elsa Dix und Anette Strohmeyer ihre Romane

DZVDT 126 - Plotten leicht gemacht! So strukturieren Elsa Dix und Anette Strohmeyer ihre Romane

Podcast

Wie plant man die Handlungsstränge eines Romans so, dass die Spannung erhalten bleibt und die Figuren sich authentisch entwickeln? Beatsheets, Heldenreise oder Dreiakter? Plot-Programm oder Karteikärtchen? Die Autorinnen Elsa Dix und Anette Strohmeyer haben nach etwas Ausprobieren die für sie jeweils ideale Methode gefunden und bringen den Zweien von der Talkstelle das Plotten näher. Und am Ende bleibt die Frage: Gibt es überhaupt Schreibende, die gar nicht plotten?

Zum Artikel